6 harte Wahrheiten – Teil 4

By on März 4, 2015
Rate this post

#3. Sie hassen sich, weil Sie nichts tun

08-13-TV_am_Boden“Sie sagen mir also, ich sollte mir ein Buch besorgen, das mir zeigt, wie ich Frauen abkriege?”
Nur, wenn der erste Schritt in dem Buch folgendermaßen lautet: “Beginnen Sie, die Art von Mensch zu sein, die eine Frau um sich haben möchte.”

"Verd...! Ich weiß doch, dass ich hier irgendwo Wodka versteckt habe!"

„Verd…! Ich weiß doch, dass ich hier irgendwo Wodka versteckt habe!“

Denn das ist der Schritt, der immer übersprungen wird – es ist immer “Wie kann ich diesen Job bekommen?” und nicht “Wie kann ich die Art von Mensch sein, den der Arbeitgeber möchte?” Es ist “Wie kann ich die Frau dazu bewegen, mich zu mögen?” statt “Wie kann ich die Art von Mensch sein, den hübsche Frauen mögen?” Das ist so, weil der zweite Punkt höchstwahrscheinlich dazu führen könnte, dass Sie viele Lieblingshobbys aufgeben und sich mehr um Ihr Erscheinungsbild kümmern müssten und weiß Gott was noch alles. Sie müssten vielleicht sogar Ihre Persönlichkeit ändern.

“Aber warum kann ich nicht jemanden finden, der mich genau so mag, wie ich bin?”, fragen Sie. Die Antwort ist: weil Menschen Dinge brauchen. Das Opfer blutet und das Einzige, was Sie tun können, ist, auf den Boden zu blicken und sich darüber zu beschweren, dass es keine Schusswunden gibt, die sich von selbst heilen?

Hier ist noch ein Video:

Jeder, der dieses Video angesehen hat, wurde sofort wieder ein bisschen glücklicher, wenn auch nicht alle aus dem gleichen Grund. Können Sie das für Menschen tun? Warum nicht? Was hält Sie davon ab, sich Ihren Tanga und Ihren Umhang zu schnappen, auf die Bühne zu steigen und vor den Leuten mit Ihrem Penis rumzuwedeln? (Anmerkung des Übersetzers: siehe dazu Thong Cape Scooter Man.) Dieser Kerl kennt das Geheimnis, wie man im Leben vorankommt: Das zu tun – wie auch immer man das nennen mag, was er da macht – war besser, als es nicht zu tun.

“Aber ich kann nichts wirklich gut!” Ich bringe da gute Nachrichten – planen Sie genug Wiederholungsübungen ein und Sie können in allem ganz gut werden. Ich war der schlechteste Texteschreiber der Welt, als ich ein Kind war. Mit 25 war ich nur ein kleines bisschen besser. Aber während es mit meiner Karriere bergab ging, habe ich in meiner Freizeit acht Jahre lang einen Artikel pro Woche geschrieben, bevor ich damit überhaupt mal richtiges Geld verdienen konnte. Es hat 13 Jahre gedauert, um gut genug zu werden, um es in die New York Times Bestsellerliste zu schaffen. Es hat mich wahrscheinlich 20.000 Übungsstunden gekostet, um meinen Schreibstil zu verbessern.

Sie mögen die Aussicht, so viel Zeit in eine Fähigkeit zu investieren, nicht? Ich habe gute und schlechte Nachrichten für Sie. Die gute Nachricht ist, dass Ihnen die Übungen helfen werden, aus Ihrem Loch zu kommen – ich habe es geschafft, jahrelang langweilige Büroarbeiten zu erledigen, weil ich wusste, dass ich nebenbei eine einzigartige Fähigkeit erlernte. Die Leute geben auf, weil es zu lange dauert, bis man Ergebnisse sieht, weil sie einfach nicht verstehen, dass der Weg das Ziel ist.

Die schlechte Nachricht ist, dass Sie keine andere Wahl haben. Wenn Sie hier arbeiten möchten, dann schließen Sie ab.

Ich bin zwar kein Experte, aber meiner Meinung nach hassen Sie sich nicht, weil Sie wenig Selbstbewusstsein haben oder andere Menschen gemein zu Ihnen sind. Sie hassen sich selbst, weil Sie nichts tun. Sie können sich nicht mal so lieben, wie Sie sind – und aus diesem Grund senden Sie mir traurige Privatnachrichten und fragen mich, was Sie mit Ihrem Leben anstellen sollen.

1. Schritt: Aufstehen.

1. Schritt: Aufstehen.

Berechnen Sie Folgendes: Wie viel Zeit verbringen Sie mit Dingen, die andere Leute für Sie gemacht haben (TV, Musik, Videospiele, Webseiten) und wie viel mit Dingen, die Sie selbst gemacht haben? Nur Letzteres wird Ihrem menschlichen Dasein Wert verleihen.

Und wenn Sie das alles nicht gern hören und mir jetzt mit etwas antworten, das Sie als Kind mal gehört haben und klingt wie “Nur die inneren Werte zählen”, dann kann ich dazu nur sagen …

zurück zur Nr. 4 | weiter zur Nr. 2 >>

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.