Frauen kennenlernen auf der Straße – 3 Sätze zum Anwenden

By on November 22, 2017
Rate this post

Dieser Artikel befasst sich mit dem Frauen kennenlernen auf der Straße oder anderen alltäglichen Situationen und stellt drei Beispielsätze vor, die man anwenden kann, wenn man nicht unbedingt weiss, was man zu der auserwählten Dame sagen soll. Diese drei Sätze stammen von einem mir persönlich bekannten Flirtcoach. Diese Sätze sollen wirklich erstmal nur als Stütze dienen. Dies ist besonders für schüchterne Männer, die im Umgang mit Frauen eher unerfahren sind, geeignet. Aber was sind diese drei ominösen Sätze? Hier präsentiere ich sie Euch:

Hey, was machst Du gerade?“

Was machst Du eigentlich sonst?“

Was würdest Du tun, wenn Du gerade nicht hier wärst?“

Die erste Frage beim Frauen kennenlernen auf der Straße

Hey, was machst Du gerade?“ klingt ziemlich simpel, oder? Ist es letztendlich auch. Obwohl einem die Frage eher langweilig vorkommt, ist sie durchaus geeignet, wenn man keinen adäquaten Übergang findet. Damit ist gemeint, was sie jetzt im Moment vor hat. Sie geht zur Arbeit, sie ist gerade beim Shopping, geht ins Fittnessstudio, trifft sich mit einer Freund oder ihrem Freund sogar. Egal was es ist. Sie tut es jetzt in diesem Moment. Wunderbar um herauszufinden, ob sie gerade Zeit hat oder eben nicht. Wenn sie Zeit hat, könnte man sie sponan auf ein Café oder Eis einladen. Dafür sollte man aber natürlich erst Vertrauen und Anziehung aufbauen. Sollte sie so spontan sein, dass sie mitgeht, erübrigen sich die anderen beiden Fragen oft.

Die zweite Frage beim Frauen kennenlernen auf der Straße

Was machst Du eigentlich sonst?“ steht für die Dinge, die sie generell in ihrem Leben macht. Hierbei stehen Beruf, Vorlieben und Hobbies im Vordergrund. Wenn sie von ihrem Beruf oder Hobby erzählt, kann man natürlich mit tiefer gehenden Fragen nachhorchen, was sie zu diesem Hobby oder diesem Beruf motiviert hat. Dabei kann man seine eigenen Hobbies oder Vorlieben mit ins Spiel bringen, sofern sie einigermaßen deckungsgleich mit denen der Frau sind. Eines sollte man dabei beachten. Man sollte nicht zu sehr in den Interview- oder Verhörmodus fallen. Denn das turnt eine Frau eher ab bzw. sie erachtet es als langweilig. Wenn beispielsweise von ihrem Beruf die Rede ist, wirft man am besten noch eine Aussage mit ein wie: „Moment, lass mich raten, du siehst aus als wärst Du Heilerziehungspflegerin.“ Durch Aussagen gestaltet man ein Gespräch interessanter und ist nicht immer der Fragende.

Ansprech-Spicker

„3 Top-Strategien zum Ansprechen attraktiver Frauen „

Hier klicken

Die dritte Frage beim Frauen kennenlernen auf der Straße

Was würdest Du tun, wenn Du gerade nicht hier wärst?“ braucht aus meiner Sicht nicht unbedingt gestellt werden. Wenn mit den ersten beiden Fragen das Gespräch bereits gut läuft und man dabei interessante Attribute eingebaut hat, erübrigt sich diese Frage oft. Oder sie kann bei einem längerem Gespräch, falls einem nichts mehr einfällt, beiläufig gestellt werden. Die Frage kann jedoch auch interessant sein. Denn jeder macht auch andere Dinge, wenn er nicht gerade durch diese Straße, wo man sich getroffen hat, läuft. Diese Frage kannst Du dann wieder auf irgendein Hobby oder eine Leidenschaft lenken, was die Frau gerne für gewöhlich gerne macht. Aber diese Frage ist meisten die eiserne Reserve.

Diese drei Frage sind lediglich Hilfestellungen. Wenn man kreativ ist und mit der Zeit erfahrener beim Frauen ansprechen, kommt man auf eigenen Gesprächsstoff. Man sollte auch wirklich darauf achten, aus dem Gespräch kein Interview zu machen. Diese Fragen verleiten auch ein wenig dazu. Es soll einfach eine Hilfe sein, an die Ihr Euch zur Not halten könnt.

Empfehlungen

Wie immer nach jedem Artikel habe ich es mir mittlerweile zur Gewohnheit gemacht, noch einige Empfehlungen auszusprechen. Empfehlungen die wirklich weiterhelfen. Ganz besonders zu dem Thema, wie man Frauen kennenlernt bzw. anspricht. Als Basis- und Einführungsprodukt empfehle ich das Audio-Programm „Wie Mann Frauen anspricht„. Dieses Programm legt den Fokus auf das erste Kennenlernen. Zum Testen für 1,- € den ersten Monat empfehle ich den Flirtsmalltalk. Dort bekommt man wöchentlich gewisse Fragen zugestellt, die das Interesse des Gesprächspartners wecken sollen. Einfach testen, danach kostet es 14,70 €. Wer rund um das Thema Verführung vom ersten Kennenlernen bis zum Sex alles ausführlich erklärt haben möchte und es zur Meisterschaft bringen möchte, der ist mit der „8er-Set-Verführungspyramide“ sehr gut beraten. Dieses Audio-Programm randvoll mit Tipps, wie man zum Serienverführer wird.

Zusätzlich, damit Euer Selbstbewusstsein in ungeahnte Höhe schießen kann, gibt es das Audio-Programm „Maximales Selbstbevertrauen“. Dies ist ein 21-Tage-Audio-Programm, in dem man jeden Tag eine Übung zum Durchführen bekommt. Nach den 3 Wochen findet man sich in einer ganz anderen Welt wieder.

Zusätzlich zu all diesen Produkten gibt es jetzt was brandneues. Dies ist der Alpha-Club. Für nur 10,-€ kann man diesen 28 Tage lang testen. Darin enthalten sind 6 Videoreihen im Wert von 346,20 € und das für nur 10,-€. Ich finde da muss man einfach zuschlagen und dieses einmalige Spezialangebot testen. Ich kann nur versprechen, es lohnt sich.

Ansprech-Spicker

„3 Top-Strategien zum Ansprechen attraktiver Frauen „

Hier klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.