Machen Erfolg und Geld sexy?

By on Februar 23, 2015
5 (100%) 2 votes

Macht Erfolg sexy?
Wenn ja, Warum?

3_erfolg-420x418-300x3363 Top Magazine, fitforfun.com, menshealth.de und spiegel.de verraten uns, warum Erfolg sexy macht.

Beweis 1: Geld macht Männer sexy

Frauen möchten keinen Partner, der ihnen auf der Tasche liegt. Eine aktuelle Studie von ElitePartner belegt, dass Männer durch Geld attraktiver werden.
Und Geld zählt doch! Ein Mann muss nicht gleich reich sein, aber er sollte doch ein volleres Portemonnaie als die auserwählte Dame besitzen. Bei einer aktuellen ElitePartner-Singlestudie wurden 12.000 Singles über ihre Partnerwahl befragt. Das Ergebnis: mehr als die Hälfte der befragten Frauen achten darauf, dass der Mann mehr verdient als sie selbst.

Vollen Bericht von Fit For Fun hier lesen >>

Beweis 2: Frauen wollen erfolgreiche Männer

Wer auf Partnersuche ist, hat’s offenbar leichter mit festem Job und hohem Gehalt, so eine europäische Studie. Demnach wollen die meisten Frauen einen Partner, der ihnen mindestens finanziell gleichgestellt ist. Männer passen sich anscheinend in Partnerschaften diesem traditionellen Rollenmuster an.
In Deutschland können sich 90 Prozent der Single-Frauen eine Beziehung mit einem arbeitslosen Partner nur schwer vorstellen, so die Studie. Fast genauso viele der Teilnehmerinnen suchen nach einem Partner, der von ihnen nicht finanziell abhängig ist. Ein Viertel wollen sogar einen Mann mit einem höheren Gehaltsscheck als sie.

Vollen Bericht von Mens Health hier lesen >>

Beweis 3: Sex und Autorität: “Mächtige Männer haben eine hyperaktive Libido”

Warum tappen so viele Politiker immer wieder in die Sexfalle? Die Alphatiere leben in einer erotisierten Welt, sind vollkommen egozentrisch, despotisch und gierig auf mehr, sagt der Soziobiologe Johan van der Dennen im Interview – und manche Macher reizt der Nervenkitzel des Verbotenen auch zu Gewalt.

SPIEGEL ONLINE: Wären Clinton, Berlusconi, Strauss-Kahn und Schwarzenegger den Frauen genauso hinterhergestiegen, wenn sie keine Machtposition innegehabt hätten? Oder ist es die Macht an sich, die sie dazu bringt, sich so zu verhalten?

Van der Dennen: Männer, die schließlich eine Machtposition erreicht haben, haben zweifellos starke Ambitionen in dieser Beziehung, und sie benötigen eine gewisse Risikobereitschaft, ja sogar Skrupellosigkeit. Meiner Meinung nach ist es aber die Machtposition an sich, die Männer arrogant, narzisstisch und egozentrisch macht, ihnen einen übermäßigen Sexualtrieb verleiht, der sie paranoid und despotisch macht und gierig auf noch mehr Macht, auch wenn es Ausnahmen zu dieser Regel gibt. Mächtige Männer haben im Allgemeinen ein scharfes Auge für weibliche Schönheit und Anziehungskraft, und Frauen fühlen sich im Allgemeinen von mächtigen, erfolgreichen, berühmten, reichen Männern angezogen. Jede “willige” Frau bestätigt die Macht eines mächtigen Mannes.

Vollen Beitrag von Spiegel Online lesen >>

 

Unser Fazit: Man kann dem getrost zustimmen. In der Regel ist es so, dass es keine Frau zugeben würde, dass Sie auf Geld, Macht oder Status bei einem Mann schaut. Weil Sie es selbst gar nicht wissen, und auch nicht wahr haben wollen. Das hat viele Gründe. Um es uns einfach zu machen, sage ich nur ein Wort dazu. EVOLUTION (Siehe Wikipedia) 

 

„Lass sie kommen“ – Der Insider-Report

Eine einfache Technik, mit der Sie von attraktiven Frauen angesprochen werden.
Egal, ob im Club, in der Disko oder auf der Straße.

Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr >>

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.